+
Diese Bleistiftzeichnung mit dem Titel "Tête de Femme" von Pablo Picasso hat der Dieb aus einer Galerie gestohlen

Dreister Kunstdieb gefasst

San Francisco - Seine Dreistigkeit hatte sogar der Polizei den Atem verschlagen: Am helllichten Tag hat ein Mann eine Picasso-Zeichnung gestohlen. Unverschämt war ebenfalls sein Abgang.

Seine Dreistigkeit hatte sogar der Polizei den Atem verschlagen: Inzwischen sitzt der Mann, der am helllichten Tage einfach eine Picasso-Zeichnung in einer Galerie abhängte und mitnahm, hinter Gittern. Der “San Francisco Chronicle“ berichtete am Freitag, dass der Dieb bei Freunden im kalifornischen Napa festgenommen wurde. Den Picasso, eine Bleistiftzeichnung mit dem Titel “Tête de Femme“ von 1965, hatte er bei sich. Das auf gut 200 000 Dollar (140 000 Euro) geschätzte Werk war unbeschädigt.

Nach Angaben der Zeitung war der 30-jährige Kellner aus Hoboken bei New York am Montag nach San Francisco geflogen und hatte tags darauf seinen erfolgreichen Coup in einer schlecht gesicherten Galerie im Stadtzentrum durchgeführt. Er floh zu Fuß mit dem kostbaren Werk unter dem Arm und nahm erst später ein Taxi. Sein Pech war, dass er auf dem Weg an einem Restaurant vorbeikam, dessen Überwachungskamera sein Bild einfing. Die Polizei stellte ihn zwei Tage später in der Wohnung seiner ahnungslosen Freunde.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Die Picasso-Zeichnung hatte der Dieb sorgfältig eingepackt und zur Sendung in das heimische Hoboken adressiert. Nach Angaben der Zeitung muss er sich vor Gericht wegen mutmaßlichen Diebstahls, Besitz eines gestohlenen Kunstwerks und bisher nicht identifizierter Drogen verantworten. Seine Kaution wurde auf fünf Millionen Dollar (3,5 Millionen Euro) festgesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare