Nach Autounfall

Dresdnerin von Ampel erschlagen

Dresden - Tragisches Unglück: Nach einem Autounfall ist eine Fußgängerin in Dresden von einer umgeknickten Ampel erschlagen worden.

Auslöser war nach ersten Ermittlungen ein 25-Jähriger, der am Samstagabend mit seinem Auto gegen einen Ampelmast fuhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Ampel knickte um und stürzte auf die 53-Jährige, die schwer am Kopf verletzt wurde. Sie starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Warum der 25-jährige Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte, war auch am Sonntag noch nicht eindeutig geklärt - die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Starkregens kaum Schäden - weitere Warnungen im Süden
Im Süden und Osten Deutschlands regnete es in der Nacht heftig - größere Schäden blieben aber aus. Ein Ende des starken Regens ist in Teilen Deutschlands allerdings …
Trotz Starkregens kaum Schäden - weitere Warnungen im Süden
Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten
Berlin (dpa) - Das Sicherheitspersonal der Bahn soll künftig deutschlandweit Körperkameras tragen. Die Kameras sollen an großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und …
Bahn will Mitarbeiter mit Bodycams ausstatten
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Berlin (dpa) - Einbrecher und Raser sollen in Zukunft härtere Strafen zu spüren bekommen. Der Bundestag berät dazu abschließend über zwei Gesetzesvorhaben.
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Attacke auf U-Bahn-Treppe: Opfer als Zeugin erwartet
Berlin (dpa) – Der Prozess um die brutale Attacke gegen eine Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe gegen einen 28-Jährigen wird heute mit der Befragung von Zeugen …
Attacke auf U-Bahn-Treppe: Opfer als Zeugin erwartet

Kommentare