+
Noch ist die dritte Brücke in der Konstruktionsphase.

Umstrittenes Projekt

Ende August: Eröffnung dritter Brücke über Bosporus

Istanbul - Die dritte Brücke, die den asiatischen und europäischen Teil der türkischen Millionenmetropole Istanbul verbindet, soll Ende August vollständig eröffnet werden.

Die Yavuz-Sultan-Selim-Brücke werde voraussichtlich am 26. August für den Verkehr freigegeben, sagte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan am Donnerstag bei einem Empfang in Ankara.

Die Hängebrücke über die Meerenge Bosporus war schon im März fertiggestellt worden. Nach türkischen Medienberichten ist sie achtspurig und 1,4 Kilometer lang.

Der Bau liegt nördlich der „ersten“ und „zweiten“ Bosporus-Brücken und soll diese entlasten. Gegner des Projekts kritisieren dagegen, durch die mit dem Bau einhergehende Verstädterung werde der Verkehr zu- und nicht abnehmen. Umweltschützer beklagen zudem die Zerstörung von Wäldern im Norden Istanbuls.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krasser Fall von Tierhortung: Paar hält zu Hause 82 Chihuahuas
Ein Paar hat im englischen Birmingham 82 Chihuahuas gehalten. Die Polizei wurde darauf aufmerksam und schaltete die Tierschützer ein.
Krasser Fall von Tierhortung: Paar hält zu Hause 82 Chihuahuas
War die Zugspitze in der Bronzezeit noch ein Dreitausender?
Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Ein Bergsturz in der Bronzezeit hat Deutschland womöglich um einen Dreitausender-Gipfel in den Alpen gebracht. Denn die Zugspitze (2962 …
War die Zugspitze in der Bronzezeit noch ein Dreitausender?
Thüringen: Widerliche Attacke auf Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf Autos eines Paares
Frau findet toten Delfin im Wald - Tierschützer sind erschüttert
Eine Touristin hat in einem Wald bei Sotschi (Russland) einen toten Delfin entdeckt. 
Frau findet toten Delfin im Wald - Tierschützer sind erschüttert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.