Gegen Kaution wieder frei

Dritter Journalist in Abhöraffäre festgenommen

London - Die britische Polizei hat im Rahmen der Ermittlungen zur Abhöraffäre um ein Boulevardblatt am Donnerstag einen dritten Journalisten festgenommen.

Der 55-Jährige wurde unter dem Verdacht des illegalen Abfangens von Nachrichten auf Mailboxen in Gewahrsam genommen. Nach einer Vernehmung auf einer Londoner Wache wurde der Journalist der “News of the World“ gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Zeitung wurde von zahlreichen Prominenten verklagt, die das Blatt beschuldigen, ihre Mailboxen abgehört zu haben. Die Zeitung hatte lange Zeit erklärt, zwei einzelne Mitarbeiter, die bereits 2007 inhaftiert wurden, seien allein für die Aktion verantwortlich gewesen. In der vergangenen Woche hatte das Blatt eingeräumt, dass die Praxis weiter verbreitet gewesen sei und Entschädigungszahlungen angeboten. Zwei weitere Mitarbeiter der Boulevardzeitung wurden im April festgenommen und vernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare