Auf frischer Tat ertappt

Drogen-Drohne von Polizei entdeckt - Schmuggler gefasst

Athen - Dumm gelaufen: Zwei Männer wollten mit einer Drohne Drogen, Handys und Ladegeräte in ein griechisches Gefängnis schmuggeln. Doch die Polizei erwischte die beiden.

Auf frischer Tat ertappt: Zwei Männer haben mit einer Drohne Drogen und Mobiltelefone sowie Ladegeräte in ein Gefängnis von Larissa in Griechenland schmuggeln wollen. Aufmerksame Polizisten bemerkten das Duo neben dem Gefängnis aber und nahmen die zwei Männer fest.

Sie wollten den mit Drogen und Handys beladenen Kleinhelikopter zum Gefängnishof steuern und landen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei wurden 211 Gramm Heroin, 418 Gramm Haschisch und zehn Mobiltelefone sichergestellt. Drei zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilte Männer hatten demnach die Bestellung aufgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verantwortungslos: Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Mit sieben Kindern auf der umgelegten Rücksitzbank seines Wagens ist am Samstag ein Autofahrer durch Hagen gefahren. Ein Kind war noch ein Säugling. 
Verantwortungslos: Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Rentner kratzt überfahrene Tiere von Fahrbahn und nimmt sie mit nach Hause. Was er dann damit macht, ist einfach nur widerlich
Wie wärs denn mal mit Dachs zu Mittag? Für die Meisten eher eine abstoßende Idee, für Arthur Boyt (77) Lieblingsrezept. Seine Ernährung besteht nämlich aus überfahrenen …
Rentner kratzt überfahrene Tiere von Fahrbahn und nimmt sie mit nach Hause. Was er dann damit macht, ist einfach nur widerlich
Domspatzenbericht: "Wir sind Kirche" fordert Konsequenzen
Die jahrzehntelangen Fälle von sexuellem Missbrauch und Misshandlungen an den Regensburger Domspatzen stehen erst am Anfang der Aufarbeitung. Kritik gibt es an Kardinal …
Domspatzenbericht: "Wir sind Kirche" fordert Konsequenzen
Rio de Janeiro: Alle 54 Stunden kommt ein Polizist durch Gewalt ums Leben
Ein Jahr nach den Olympischen Spielen wird die Sicherheitslage in Rio de Janeiro immer prekärer. Die Zahl getöteter Beamten durch Gewalteinfluss steigt dieses …
Rio de Janeiro: Alle 54 Stunden kommt ein Polizist durch Gewalt ums Leben

Kommentare