+
Das Rauschgift wurde in den vergangenen Tagen bei insgesamt acht Razzien in verschiedenen Landesteilen sichergestellt. Foto: Sakchai Lalit/AP

Mehrere Razzien

Drogen für 23 Millionen Euro in Thailand beschlagnahmt

Das Rauschgift wurde in den vergangenen Tagen bei insgesamt acht Razzien in verschiedenen Landesteilen sichergestellt. Dabei handelt es sich unter anderem um etwa 1,7 Millionen Pillen Amphetamin, etwa 1,4 Tonnen Marihuana und mehr als 700 Kilogramm Crystal Meth.

Bangkok (dpa) - In Thailand hat die Polizei Rauschgift im Wert von umgerechnet mehr als 23 Millionen Euro beschlagnahmt. Bei einer Serie von Razzien wurden insgesamt elf mutmaßliche Drogenschmuggler festgenommen, darunter auch drei Ausländer, wie die Polizei mitteilte.

Bei einer Verurteilung droht ihnen im schlimmsten Fall die Todesstrafe. In der Regel kommen Drogenkriminelle in Thailand bei einem Prozess aber mit geringeren Strafen davon, wenn sie ein Geständnis ablegen.

Acht der Verdächtigen kommen aus Thailand, zwei aus Malaysia und einer aus Tansania. Die meisten Drogen gelangen nach Einschätzung von Experten über das sogenannte Goldene Dreieck ins Land, die Grenzregion zwischen Thailand, Laos und Myanmar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Kollegen erhöhen das Scheidungsrisiko
Die Wissenschaft hat festgestellt, dass das Scheidungsrisiko in jenen Beschäftigungsfeldern besonders hoch ist, wo besonders viele potenzielle neue Partner verfügbar …
Viele Kollegen erhöhen das Scheidungsrisiko
Mann und Jugendlicher streiten sich um Sitzplatz - plötzlich überall Blut
Im hessischen Wiesbaden streiten sich ein Mann und ein Jugendlicher um einen Sitzplatz. Plötzlich wird es blutig - die Situation eskaliert brutal.
Mann und Jugendlicher streiten sich um Sitzplatz - plötzlich überall Blut
Baby stirbt nach Flug von Katar nach Indien
Ein elf Monate altes Baby ist kurz nach einem Flug vom Golf-Emirat Katar nach Indien gestorben. Noch sind die Umstände des Todesfalls unklar. 
Baby stirbt nach Flug von Katar nach Indien
Zug kracht in Auto - Fahrerin tot: Und es war nicht der erste tödliche Unfall an diesem Bahnübergang
An einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Nienburg und Minden hat es am Mittwoch einen tödlichen Zug-Unfall gegeben. Eine Autofahrerin starb in Landesbergen. Nicht …
Zug kracht in Auto - Fahrerin tot: Und es war nicht der erste tödliche Unfall an diesem Bahnübergang

Kommentare