+
Die Zufahrt zum Universitätsklinikum Bonn. Foto: Felix Heyder/Archiv

Drogen-Razzia in Bonner Uni-Klinik: 29-Jähriger festgenommen

Ein Klinik-Mitarbeiter als Drogenhändler? Die Polizei im Rheinland hat einen 29-Jährigen festgenommen, der im großen Stil gehandelt haben soll. Auch Räume in der Uni-Klinik wurden durchsucht.

Bonn (dpa) - Die Polizei im Rheinland hat einen Mitarbeiter der Bonner Uni-Klinik nach einer großangelegten Drogenrazzia festgenommen.

Wegen mutmaßlicher Verstöße gegen das Betäubungs- und Arzneimittelgesetz durchsuchten Polizeifahnder und Spezialkräfte am Freitagabend Räume der Klinik sowie eine Wohnung in St. Augustin, wie die zuständige Staatsanwaltschaft in Verden (Niedersachsen) bestätigte.

Insgesamt wurden mehr als 2,5 Kilogramm Amphetamine sowie jede Menge Utensilien zum Wiegen, Verpacken und Versenden beschlagnahmt. Der WDR hatte zuerst über die Durchsuchungen berichtet.

Den 29-jährigen Tatverdächtigen nahmen die Fahnder am Samstagmittag fest. Er steht in Verdacht, über das Internet und eine Paketstation am Bonner Venusberg Drogenhandel in großem Stil betrieben zu haben. Der Mann arbeitet laut Staatsanwaltschaft in der Uni-Klinik. Gegen den 29-Jährigen soll Haftbefehl erlassen werden. Weitere Details wollte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht nennen.

Die niedersächsische Behörde sei zuständig, da es sich um Ermittlungen der Zentralstelle für Internetkriminalität in Verden handele, erklärte der Sprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare