Drogen-Schmuggel: Britin droht Todesstrafe

Denpasar - Einer Britin droht auf Bali in Indonesien die Todesstrafe: Sie wurde bei der Einreise mit 4,7 Kilogramm Kokain erwischt. Die Polizei nahm vier weitere Komplizen fest.

Mit 4,7 Kilogramm Kokain ist eine Britin auf Bali in Indonesien bei der Einreise erwischt worden. Das Rauschgift sei in einem Koffer gewesen, sagte der Chef des Flughafenzolls, Made Wijaya, am Montag. Im Falle eines Schuldspruchs droht der 56-Jährigen die Todesstrafe. Die Polizei nahm vier weitere Personen als Komplizen fest, drei Briten und einen Inder. „Sie waren Teil eines internationalen Rauschgiftrings“, sagte Wijaya. Das Rauschgift habe einen Schwarzmarktwert von 24 Milliarden Rupien (rund zwei Millionen Euro). Die Frau war am 19. Mai aus Bangkok eingereist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare