Beliebtes Diebesgut

Drogen-Ortsschild schon wieder geklaut

Drogen - Die Ortsschilder von Städten und Gemeinden mit kuriosen Namen sind immer wieder ein beliebtes Diebesgut. So auch im Dorf Drogen, das inzwischen nicht nur mit dem finanziellen Schaden zu kämpfen hat.

Drogen hat ein Problem: Der Gemeinde im Altenburger Land (Ostthüringen) mit dem kuriosen Namen wurde laut Thüringer Allgemeinen zum wiederholten Male das Eingangsschild gestohlen.

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Der Schaden von 400 Euro ist zwar nicht enorm, doch da es nicht das erste Mal ersetzt werden muss, dennoch ärgerlich. Außerdem hat der Diebstahl noch weitere Folgen: Denn ortsunkundige Autofahrer wissen nun nicht mehr, ab wann sie die Ortsgrenze passieren und folglich auch nicht, wann die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gilt, was die Unfallgefahr für die Anwohner erhöht.

ms

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Der Tod der 15-jährigen Mia in Kandel hat Ende 2017 ganz Deutschland schockiert. Nun beginnt der Mordprozess gegen ihren Ex-Freund. Das Verfahren läuft hinter …
Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Mindestens fünf Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
Washington (dpa) - Bei einer Verfolgungsjagd im Süden des US-Staates Texas sind am Sonntag mindestens fünf illegale Migranten ums Leben gekommen. Eine Grenzpatrouille …
Mindestens fünf Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
In den Niederlanden ist ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Fahrer.
Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.