+
Die sogenannten Bodybags, mit Kokain gefüllte Plastikbehälter, werden von Schmugglern geschluckt. Foto: Frank Rumpenhorst

Fast 70 Bodybags

Drogenschmuggler mit 1,3 Kilo Kokain im Bauch aufgeflogen

Frankfurt/Main (dpa) - Zollbeamte haben einen Schmuggler mit rund 1,3 Kilogramm Kokain im Bauch am Frankfurter Flughafen gestoppt. Der 52-jährige Mann transportiere fast 70 sogenannte Bodybags, kleine Behälter, mit der Droge im Magen.

Das teilte das Hauptzollamt in Frankfurt mit. Die Beamten hatten bereits Anfang März das Gepäck von Passagieren aus Nigeria kontrolliert. Nach seinem Reiseziel und dem Grund befragt, verstrickte sich der Mann in Widersprüche. Ein Drogenschnelltest an seiner Umhängetasche und Kleidung reagierte positiv. Er gab zu, Rauschgift in seinem Körper zu transportieren. Ein Röntgenbild bestätigte seine Aussage.

Pressemitteilung des Zolls

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
In ihrer Wohnung hat eine Frau in Cottbus einen schrecklichen Fund gemacht: Sie hat die Leichen von zwei 18-Jährigen entdeckt. 
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Große Steine vom Dom sollen den Platz am Kölner Wahrzeichen vor Terroranschlägen mit Lastwagen schützen.
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis
Zwei deutsche Segler sind auf Kreta festgenommen worden. Die Frau und der Mann hatten alte Tonscherben an Bord.  
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis
44 Verletzte bei Busunfall im Landkreis Osnabrück
Bei einem Busunfall im Landkreis Osnabrück sind am Mittwoch nach vorläufigen Angaben 44 Menschen verletzt worden, davon sechs schwer.
44 Verletzte bei Busunfall im Landkreis Osnabrück

Kommentare