Bei Kämpfen in Kobane

Dschihadist aus Deutschland stirbt in Syrien

Stuttgart - Ein in Baden-Württemberg lebender Dschihadist ist einem Zeitungsbericht zufolge bei Kämpfen in Kobane in Syrien ums Leben gekommen.

Ein in Ditzingen bei Stuttgart lebender Dschihadist ist nach Recherchen der „Stuttgarter Nachrichten“ offenbar bei Kämpfen in Syrien getötet worden. Den Angaben zufolge starb der Bosnier Ende September bei der Schlacht um die Kurdenstadt Kobane. Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus dem Staatsschutz der Stuttgarter Polizei. Von der Behörde war am Freitag keine Stellungnahme mehr zu erhalten. Das Innenministerium gab auf Nachfrage an, dazu keine Informationen zu haben.

Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden sind mehr als 450 Islamisten aus Deutschland nach Syrien und in den Irak gereist, rund 20 aus dem Südwesten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Amsterdam (dpa) - Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden soll mit eigenem Sperma die Eizellen Dutzender Frauen befruchtet und so mindestens 19 Kinder gezeugt …
19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Darmstadt - Die Mars-Sonde "Schiaparelli" ist im vergangenen Oktober abgestürzt. Die erste kontrollierte Landung auf dem Nachbarplaneten Geschichte. Nun scheint der …
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Schwarzer hat nun einen weißen Penis - und will das ändern
Penis-Transplantationen sind selten. In Südafrika gibt es nun einen besonderen Fall: Spender und Empfänger haben eine unterschiedliche Hautfarbe. Das soll jetzt …
Schwarzer hat nun einen weißen Penis - und will das ändern
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm

Kommentare