+
Der Dammtor-Bahnhof in Hamburg.

Dubioses Päckchen - Hamburger Bahnhof gesperrt

Hamburg - Wegen eines mysteriösen Päckchens ist am Sonntag in Hamburg der Dammtor Bahnhof eine Stunde lang gesperrt gewesen. Was sich darin befand, ist noch unklar.

Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde das etwa 15 mal 5 Zentimeter kleine Päckchen von Experten mit einem Wasserspezialgewehr zerschossen. Es sei noch unklar, was sich darin befunden habe. Das Päckchen war mit Paketband umwickelt an einem Stahlpfeiler im S-Bahn- Bereich des Bahnhofs befestigt.

Aus Sicherheitsgründen wurden die Bahnsteige evakuiert und der Bahnhof für den Verkehr kurzfristig gesperrt. Ein Sprecher der Bundespolizei Hamburg rief Reisende auf, verdächtige Gegenstände umgehend zu melden. Wegen des Päckchens würden Ermittlungen wegen Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

Terrorangst: Fragen und Antworten

Terrorangst: Fragen und Antworten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare