Leiche bei Renovierung gefunden

Mann lag jahrelang tot in Haus in Dublin

Dublin - Bei Renovierungsarbeiten an einem Haus in Dublin wurde die Leiche eines vor vier Jahren verstorbenen Mannes entdeckt. Illegale Hausbesetzer hatten ihn in all den Jahren nie bemerkt.

Bis zu vier Jahre hat ein toter Mann unbemerkt in einem Haus in der Innenstadt von Dublin gelegen. Bei Renovierungsarbeiten in dem zwischenzeitlich besetzten Gebäude wurden nun seine stark verwesten sterblichen Überreste gefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bei dem Toten handelt es sich offenbar um den einstigen Besitzer des Hauses, das im Jahr 2009 ausbrannte. Sein Leichnam war bislang nicht gefunden worden, möglicherweise weil er unter Trümmern verborgen war. Man gehe davon aus, dass er bei dem Brand ums Leben gekommen sei, erklärte ein Pathologe. Die endgültige Identifizierung steht allerdings noch aus.

Nach dem Brand stand das Haus leer, wurde zeitweise illegal von Hausbesetzern und Drogensüchtigen bewohnt, wie die Polizei mitteilte. Den Leichnam hatten sie offensichtlich nicht bemerkt.

AP

Rubriklistenbild: © AP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Es ist für Behörden und Medien kein Ruhmesblatt. Nach dem Erdbeben in Mexiko war von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede …
Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
München (dpa) - Bayern ist das Stauland Nummer eins. Ein Viertel aller Staus (25 Prozent) bundesweit mit mehr als zehn Kilometern Länge braute sich in diesem Sommer im …
Sommerbilanz: Jeden vierten Stau gab es in Bayern
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik
Puerto Rico ist durch Hurrikan "Maria" schwer verwüstet worden - US-Präsident Donald Trump sagt, die Insel sei ausradiert und kündigt einen Besuch an. Viele Regionen …
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion