+

Diesmal in Dublin

Wieder blondes Mädchen aus Roma-Familie genommen

Dublin - Vor wenigen Tagen fand die Polizei bei einer griechischen Roma-Familie ein blondes Mädchen, das entführt worden sein soll. Jetzt erschüttert ein ähnlicher Fall Irland.

Wenige Tage nach dem Bekanntwerden des Falles der kleinen Maria in Griechenland  haben irische Behörden in Dublin einer Roma-Familie ein blondes Mädchen weggenommen. Das sieben Jahre alte Kind sei von den Behörden in Pflege genommen worden. Gegen die Eltern gebe es jedoch keine konkreten Verdachtsmomente, teilte die Polizei am Dienstag in Dublin mit. Das Mädchen werde derzeit von Spezialisten betreut. Es sei körperlich gesund. Der Fall werde bei Europol und Interpol mit Fällen vermisster Kinder abgeglichen.

DNA-Tests wurden zunächst keine vorgenommen. Die Roma-Familie legte eine Geburtsurkunde für das Mädchen mit blonden Haaren und blauen Augen vor. Die Behörden seien damit jedoch nicht zufrieden gewesen. In dem Krankenhaus in Dublin, in dem das Kind 2006 zur Welt gekommen sein soll, war von der Geburt nichts bekannt. Auch das Babyfoto im Reisepass warf Fragen auf.

Lesen Sie dazu auch:

Mädchen aus Roma-Lager wohl älter als vier

Kleine Maria: Vermisst niemand dieses Kind?

Maria: 190 Länder sollen helfen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei-Großeinsatz: Bombendrohung an Schule in Kassel 
Bombendrohung an Paul-Julius-von-Reuter-Schule in Kassel: Großeinsatz der Polizei. 
Polizei-Großeinsatz: Bombendrohung an Schule in Kassel 
Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige
Die Gäste sitzen beim Essen im indischen Restaurant. Da gibt es eine Explosion. Mindestens 15 Menschen werden bei dem Vorfall im kanadischen Mississauga verletzt. Zwei …
Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige
Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert
Zwei Tage lang hielt eine Fliegerbombe die Dresdner in Atem: Die Entschärfung missglückte zunächst, 9000 Menschen wurden evakuiert. Am Donnerstagnachmittag gab es dann …
Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert
US-Bundesstaat Wyoming erlaubt Jagd auf Grizzlys
Grizzlys sind Nordamerikas ikonische Bären. Lange standen sie unter US-weitem Schutz. Jetzt, unter bundesstaatlicher Aufsicht, geht es ihnen wieder an den Kragen.
US-Bundesstaat Wyoming erlaubt Jagd auf Grizzlys

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.