+
Die Dürre in Kapstadt nimmt dramatische Ausmaße an.

Wassernutzung drastisch begrenzt

Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger

In Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt wird die Wasserversorgung wegen andauernder Dürre nochmals drastisch reduziert.

Kapstadt - In den nächsten fünf Monaten dürften Bürger nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Tag verbrauchen, erklärte die Stadtverwaltung. Zuletzt galt noch ein Tageslimit von 87 Litern pro Person.

Für Haushalte, die mehr Wasser verbrauchen, soll der Wasserpreis von Februar an nochmals drastisch erhöht werden. „Wir können die Menschen nicht mehr bitten, kein Wasser mehr zu verschwenden. Wir müssen sie zwingen“, erklärte die Stadtverwaltung.

Mit den drastischen Maßnahmen will die Stadt die nach derzeitigem Stand am 21. April drohende „Stunde Null“ abwenden - dann müsste die Stadtverwaltung das Wasser komplett abstellen. Die rund 4,5 Millionen Einwohner müssten sich dann ihr Wasser unter Aufsicht von Militär und Polizei an 200 Verteilungspunkten abholen. Doch der Wasserverbrauch der Stadt liegt immer noch über einem nachhaltigen Wert. Es sei unglaublich, dass eine Mehrheit der Menschen nicht besorgt scheine „und uns geradewegs in Richtung Stunde Null treibt“, so die Stadt.

Die 50 Liter pro Person müssen fürs Trinken, Kochen, Putzen, Duschen und sogar für die Klospülung reichen. Zum Vergleich: In Deutschland werden pro Person mehr als 120 Liter Wasser pro Tag verbraucht. Der Grund für die Wassersparmaßnahmen ist die schlimmste Dürre in der Provinz Westkap seit Jahrhunderten, die Reservoire sind trocken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leiche in Bremen entdeckt - jetzt ist klar, wer der Tote ist
Eine männliche Leiche ist am Dienstag in Bremen-Gröpelingen gefunden worden. Zeugen hatten den toten Körper im Grünzug West entdeckt. Jetzt wurde der tote Mann von der …
Leiche in Bremen entdeckt - jetzt ist klar, wer der Tote ist
Ex-Knacki Jens hat keine Lust auf Arbeit -  er will lieber „Schnitzel essen“ 
Jens B. (26) wurde schon in jungen Jahren straffällig. Auch nachdem er seine Haftstrafe abgesessen hat, zeigt er keine Reue für seine Taten. Kann so ein Neustart …
Ex-Knacki Jens hat keine Lust auf Arbeit -  er will lieber „Schnitzel essen“ 
„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung
Der Streit zwischen dem Twitter-Nutzer „Kartoffelotto“ und der Polizei, in den sich auch Moderator Jan Böhmermann eingeschaltet hat, wird dank 300 Kilo Kartoffeln …
„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung
Junge Frau entspannt an Bushaltestelle - dann sieht sie plötzlich etwas Perverses
Eine junge Frau entspannt an einer Bushaltestelle im Flörsheimer Stadtteil Weilbach - dann sieht sie etwas Perverses, wie die Polizei mitteilt.
Junge Frau entspannt an Bushaltestelle - dann sieht sie plötzlich etwas Perverses

Kommentare