+
Bei der "Augsburger Allgemeinen" gab es eine Durchsuchung.

Wegen Nutzerdaten

Durchsuchung bei „Augsburger Allgemeinen“

Augsburg - Das Verlagshaus der „Augsburger Allgemeinen“ ist am Montagnachmittag von der Polizei durchsucht worden. Die Beamten beschlagnahmten dabei die Daten eines Forennutzers.

Über die Untersuchung berichtete die Zeitung noch am selben Tag auf ihrer Internetseite.

Der Leser hatte im Herbst 2012 den Augsburger Ordnungsreferenten Volker Ullrich (CSU) nach einem Bericht über das geplante Vorgehen gegen Straßenprostitution in der Stadt unter einem Pseudonym scharf attackiert.

Ullrich forderte nach Darstellung des Blattes daraufhin wegen „ehrverletzender Äußerungen“ die Herausgabe der Kontaktdaten des Nutzers, die er schließlich mithilfe der Polizei erzwang. Die Redaktion hatte die Herausgabe aus Datenschutzgründen bis zuletzt verweigert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare