Großfeuer vernichtet Gebäude - Suche nach Vermissten

Großfeuer vernichtet Gebäude - Suche nach Vermissten
+
Bis Karfreitag bleibt es noch ungemütlich. Foto: Julian Stratenschulte

Durchwachsenes Frühlingswetter zu Ostern

Offenbach (dpa) - Für die Ostertage machen die Meteorologen weiter Hoffnung auf Frühlingswetter - aber makellos werden die Feiertage wohl nicht. Am Gründonnerstag soll der Wind von Nordwest auf Südwest drehen, das bedeutet steigende Temperaturen.

"Tiefausläufer überqueren Deutschland jedoch weiterhin, womit es auch an den Feiertagen leicht wechselhaft bleibt", sagte Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) voraus. Immerhin wird es wärmer und im Süden sogar warm: Bis zum Sonntag erwarten die Meteorologen Werte um 15 Grad, bei Sonnenschein besonders im Süden bis zu 20 Grad.

Bis zum Karfreitag dominieren aber bei höchstens zwölf bis 13 Grad am Tag und Frostgefahr in den Nächten noch Wolken. Es kann regnen und in höheren Lagen auch schneien. Am Mittwochabend könnte es am Alpenrand oberhalb von rund 800 Metern einige Zentimeter Neuschnee geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert der Horror
In Weinheim hat es Vergewaltigung am FKK-Strand des Miramar gegeben: Eine 49-Jährige war das Opfer. Jetzt gibt es grausame Details zur Tat.
Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert der Horror
Museum oder Nationalpark: Neuer Zoff nach dem Höhlen-Drama in Thailand
Alle 13 Eingeschlossenen sind aus der Höhle gerettet worden. Elf der Jungen werden für neun Tage in ein buddhistisches Kloster eintreten. Der News-Ticker:
Museum oder Nationalpark: Neuer Zoff nach dem Höhlen-Drama in Thailand
Zwei Obdachlose an Berliner S-Bahnhof angezündet
Wieder werden arglose Obdachlose in Berlin attackiert. Ein Unbekannter übergießt sie mit einer Flüssigkeit und zündet sie an. Mit schweren Brandverletzungen werden sie …
Zwei Obdachlose an Berliner S-Bahnhof angezündet
Tote und 13 Verletzte bei Schüssen in Toronto
Auf einer belebten Straße in der kanadischen Großstadt fallen ganz plötzlich Schüsse. Es gibt Tote und Verletzte. Warum der Schütze zur Waffe griff, ist noch ein Rätsel.
Tote und 13 Verletzte bei Schüssen in Toronto

Kommentare