+
Michelle Martin will sich mit dem Vater eines Opfers treffen.

Dutroux' Ex-Frau soll Vater eines Opfers treffen

Mons - Die Ex-Frau von Mädchenmörder Marc Dutroux wird voraussichtlich den Vater eines der Opfer sehen. Allerdings muss ein Gericht noch die Auflagen ändern.

Das zuständige Gericht in Mons erlaubte am Donnerstag das geplante Treffen zwischen Michelle Martin und Jean-Denis Lejeune. Die beiden sollen sich im Rahmen einer Mediation sehen, die sich Martin gewünscht hatte, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga.

Lejeune hatte am Vortag über seinen Anwalt mitteilen lassen, er sei zu einem Treffen bereit. Bevor es dazu kommen kann, musste das Gericht in Mons aber noch die Auflagen für Martin ändern: Diese sehen eigentlich vor, dass sie jeden Kontakt mit den Opfern oder ihren Familien vermeidet.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Marc Dutroux entführte und vergewaltigte in den 1990er Jahren sechs Mädchen und junge Frauen. Vier von ihnen starben. Dutroux selbst soll lebenslang hinter Gittern bleiben.

Seine frühere Frau und Komplizin Michelle Martin war ursprünglich zu dreißig Jahren Haft verurteilt worden, im August aber nach sechzehn Jahren unter Auflagen frei gekommen. Sie lebt jetzt in einem Kloster im Örtchen Malonne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan „Maria“ hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Fußballweltmeister Kevin Großkreutz kehrt nach Stuttgart zurück. Jedoch nicht als Verteidiger für den VfB, sondern als Zeuge vor Gericht. Zwei Männer sollen ihn …
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge

Kommentare