Der Bezirksamtsleiter, Thomas Ritzenhoff, präsentiert in der Hamburger Sozialbehörde die Überprüfung der Akten von hunderten Pflegekindern.

Dutzende Pflegeeltern unter Suchtverdacht

Hamburg - Nach dem grausamen Methadon-Tod der kleinen Chantal hat die Hamburger Sozialbehörde alle Akten ihrer Pflegekinder unter die Lupe genommen. Das erschreckende Ergebnis:

Aufgeschreckt vom Methadon-Tod der elfjährigen Chantal hat Hamburgs Sozialbehörde ihre Akten aller 1400 Pflegekinder gewälzt - und mehr als 50 Hinweise auf Drogenprobleme oder Straftaten der Pflegeeltern gefunden.

“Wir haben (...) 40 Hinweise gefunden auf mögliche Suchtprobleme bei den Eltern“, sagte Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff am Freitag. In 13 Fällen gebe darüber hinaus Hinweise auf Straftaten wie Schwarzfahren oder Betrug, in zwei Fällen auch auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzes. In keinem Fall hätten die Beamten jedoch Hinweise auf Heroin-Ersatzdrogen entdeckt. Chantal war Mitte Januar an einer Überdosis Methadon gestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft

Kommentare