+
Über die genaue Zahl der Passagiere in den Bussen gibt es noch keine Klarheit. Foto: Sayed Mustafa

Dutzende Tote bei schwerem Verkehrsunglück in Afghanistan

Kabul (dpa) - Nach der Kollision zweier Busse mit einem Tanklastwagen in Afghanistan am Sonntag sind inzwischen 46 Tote aus den verbrannten Wracks geborgen worden. Das sagte am Morgen der Sprecher des Gesundheitsministeriums in Kabul, Mohammad Kawusi, der Deutschen Presse-Agentur.

Man habe die menschlichen Überreste von etwa zehn weiteren Passagieren gefunden. Sie müssten nun forensisch untersucht werden, um sie zuzuordnen. Das könne dauern.

Über die genaue Zahl der Passagiere in den Bussen gibt es weiter keine Klarheit. Am Vortag hatte Kawusi noch von 73 Toten gesprochen, Gouverneur und Polizei hatten um die 50 Tote geschätzt. Mittlerweile heißt es, einige der 125 angeblich auf Listen stehenden Passagiere seien entlang des Weges ausgestiegen.

Die Fahrzeuge waren am Sonntagmorgen auf der Autobahn zwischen Kabul und Kandahar in der Provinz Gasni zusammengestoßen. Der Tanklaster explodierte, die beiden Busse fingen Feuer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Internationale Drogenbande ausgehoben - Kokain im Millionenwert
Spanische Polizisten finden 400 Kilogramm Kokain in einem Segelboot. Dann kommen sie im Zuge der Ermittlungen einem großen Drogenring auf die Spur. Dieser agierte in …
Internationale Drogenbande ausgehoben - Kokain im Millionenwert

Kommentare