+
Über die genaue Zahl der Passagiere in den Bussen gibt es noch keine Klarheit. Foto: Sayed Mustafa

Dutzende Tote bei schwerem Verkehrsunglück in Afghanistan

Kabul (dpa) - Nach der Kollision zweier Busse mit einem Tanklastwagen in Afghanistan am Sonntag sind inzwischen 46 Tote aus den verbrannten Wracks geborgen worden. Das sagte am Morgen der Sprecher des Gesundheitsministeriums in Kabul, Mohammad Kawusi, der Deutschen Presse-Agentur.

Man habe die menschlichen Überreste von etwa zehn weiteren Passagieren gefunden. Sie müssten nun forensisch untersucht werden, um sie zuzuordnen. Das könne dauern.

Über die genaue Zahl der Passagiere in den Bussen gibt es weiter keine Klarheit. Am Vortag hatte Kawusi noch von 73 Toten gesprochen, Gouverneur und Polizei hatten um die 50 Tote geschätzt. Mittlerweile heißt es, einige der 125 angeblich auf Listen stehenden Passagiere seien entlang des Weges ausgestiegen.

Die Fahrzeuge waren am Sonntagmorgen auf der Autobahn zwischen Kabul und Kandahar in der Provinz Gasni zusammengestoßen. Der Tanklaster explodierte, die beiden Busse fingen Feuer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Viermal in fünf Tagen hat es in einem Hochhaus in Berlin gebrannt. Immer zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr. Ein Anwohner entlud nun seinen Frust darüber. Sein Opfer: Die …
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Schweres Lawinenunglücke gab es am Sonntag in Frankreich und in der Schweiz. Für einen Vater und seine Tochter kam jede Hilfe zu spät. 
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung

Kommentare