+
Frontalzusammenstoß zweier Personenzüge in Costa Rica. Foto: Jeffrey Arguedas

Zusammenstoß

Dutzende Verletzte bei Zugunglück in Costa Rica

San José  - Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge in Costa Rica sind nach Angaben des Roten Kreuzes rund 80 Menschen verletzt worden.

Die Fahrzeuge waren im Stadtteil Pavas im Westen der Hauptstadt San José frontal aufeinander geprallt, wie Sprecher des costa-ricanischen Roten Kreuzes mitteilten. Der Vorsitzende der Bahngesellschaft in dem mittelamerikanischen Land, Guillermo Santana, sprach laut einem Bericht der Zeitung La Nación von einem "menschlichen Fehler" als möglicher Ursache des Unglücks. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben

Kommentare