+
Dutzende Verletzte bei einer Parade des Oranierordens in Nordirland

Dutzende Verletzte nach Oranier-Parade

London - Nach einer Parade des Oranierordens in Nordirland sind in Belfast bei Ausschreitungen Dutzende Polizisten verletzt worden.

Die Straßenkämpfe zwischen protestantischen Krawallmachern und der Polizei waren am Freitagabend ausgebrochen. Vorher war ein traditioneller Marsch des Ordens über ein Straßenstück verboten worden, an dem protestantische und katholische Stadtviertel aufeinandertreffen. Demonstranten warfen Steine und Sprengkörper, die Polizei reagierte mit Wasserwerfern. Ein Abgeordneter des nordirischen Regionalparlamentes, der zu Ruhe aufrufen wollte, wurde verletzt.

In der britischen Region Nordirland bekämpfen sich seit Jahrzehnten radikale Protestanten, die weiter zu Großbritannien gehören wollen, und katholische Republikaner, die Nordirland als Teil der Republik Irland sehen wollen. In der traditionellen Parade am 12. Juli erinnert der Oranierorden an den Sieg von Wilhelm von Oranien über den katholischen König Jakob II. in der Schlacht von Boyne 1690.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare