Dutzende Tote bei Verkehrsunfall in Indien

Lakhnau - Bei einem Frontalzusammenstoß eines Busses mit einem Kleinlasters im Norden Indiens sind 34 Menschen ums Leben gekommen.

14 weitere Insassen beider Fahrzeuge wurden verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach trug sich das Unglück in der Nähe der Stadt Badaun im Unionsstaat Uttar Pradesh zu. Der Fahrer des Kleinlasters transportierte Trauergäste, die von einem Begräbnis zurückkamen. Er habe die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, als es in einen Sandhügel geraten sei und dann mit dem Bus zusammengestoßen, hieß es.

Bei Verkehrsunfällen infolge von Geschwindigkeitsüberschreitungen, maroder Straßen und schlecht gewarteten Fahrzeugen kommen in Indien jährlich laut Polizei mehr als 110.000 Menschen ums Leben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien
Bei einem schweren Zugunglück in Indien sterben mindestens 27 Menschen. Einige Schwerverletzte schweben in Lebensgefahr.
Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare