+
E-Books sind handlich und leicht – sie passen in jedes Handgepäck und sind ideale Begleiter auf Reisen.

E-Books: Das sollten Sie wissen

Sie sind die Bibliothek für den Urlaub: E-Books. Sie passen in jede Tasche und finden in Deutschland immer mehr Käufer. Wenn Sie sich ein solches Gerät anschaffen möchten, sollten Sie auf ein paar Dinge achten.

E-Books werden immer beliebter in Deutschland. Die Zahl der verkauften elektronischen Bücher wächst seit einigen Jahren. Laut einer GfK-Umfrage wurden 2011 etwa 4,7 Millionen E-Books verkauft. Ein Jahr zuvor waren es nur halb so viele: Verbraucher luden rund zwei Millionen Bücher herunter.

Die kleine Bibliothek

Der größte Vorteil von E-Books ist ihr geringes Gewicht. Wenn Sie früher mehrere Bücher mit in den Urlaub genommen haben, dann brauchen Sie heute nur noch den handlichen E-Book-Reader einzupacken. Probieren Sie unbedingt vorher die Geräte im Geschäft aus. Diese unterscheiden sich in Details, die das Lesevergnügen beeinflussen. Wenn Sie lieber auf Bedientasten an Ihrem Gerät verzichten, entscheiden Sie sich für einen E-Book-Reader mit Touchscreen. Viele nützliche Informationen zum Thema E-Books stellt zum Beispiel der ausführliche Ratgeber von lehmanns.de zur Verfügung.

E-Book-Reader – so funktionieren sie

  • E-Books bestehen nur aus Textdateien und benötigen daher wenig Speicherplatz.
  • Sie können Lesezeichen, Notizen und Randbemerkungen erstellen und nach dem Lesen wieder löschen.
  • E-Book-Reader verwenden eine sogenannte elektronische Tinte. Die E-Ink-Technologie sorgt für ein Gefühl, als würden Sie ein richtiges Buch lesen. Diese Technik sorgt für ein gestochen scharfes Schriftbild auf den Lesegeräten. Das ist besonders schonend für die Augen.
  • Der Text ist auch bei großer Lichteinstrahlung noch gut zu erkennen. Das Lesen am Strand ist also kein Problem.
  • Geräte mit E-Ink-Technologie verbrauchen wenig Strom. Mit einer Akku-Ladung können Sie mehrere Wochen lesen, ohne den E-Reader aufladen zu müssen.

So kommen E-Books auf das Lesegerät

E-Books kaufen Sie zum Beispiel in einem Online-Shop. Sie laden das Buch direkt auf Ihren Computer herunter. Von dort überspielen Sie es auf ihren E-Book-Reader. Viele Online-Shops bieten eigene Apps an, mit denen Sie Bücher herunterladen, verwalten und lesen können. Sie benötigen dafür ein Benutzerkonto bei einem Online-Shop. Die App zeigt die Bibliothek an und Sie entscheiden, welches Buch Sie auf ihr Lesegerät laden möchten.

Bei Online-Shops wie Thalia, ebook.de oder Libreka benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions und eine persönliche Adobe-ID. Damit können Sie E-Books auf allen Geräten lesen, die Sie mit der Adobe-ID anmelden. Eine Ausnahme ist der Buchhändler Amazon. Hier landen Ihre E-Books automatisch auf Ihrem Kindle, dem hauseigenen E-Book-Reader von Amazon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei polnische Erntehelfer sterben bei Badeunfall
Taucher ziehen die drei Männer noch lebend aus dem Wasser, doch die Ärzte können ihr Leben nicht mehr retten. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Unfall aus.
Drei polnische Erntehelfer sterben bei Badeunfall
Angler finden Tigerpython an der Weser
Emmerthal (dpa) – Angler haben am Weserufer eine riesige Würgeschlange entdeckt. Der dreieinhalb Meter lange Tigerpython könne Menschen durchaus gefährlich werden, …
Angler finden Tigerpython an der Weser
Online-Spielsucht jetzt offiziell Krankheit
Es ist umstritten, aber die Weltgesundheitsorganisation erkennt Online-Spielsucht nun als Krankheit an. Sie will keinen Freizeitspaß verteufeln, sondern definiert klare …
Online-Spielsucht jetzt offiziell Krankheit
Schwan sucht nach totem Partner und gerät unter Zug 
Schwanenpaare bleiben sich ein Leben lang treu. Als sein Partner stirbt, macht sich ein Schwan auf eine lebensgefährlich Suche. 
Schwan sucht nach totem Partner und gerät unter Zug 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.