"Earth Hour": Die besten Bilder
1 von 35
Der WWF hat zur "Earth Hour" aufgerufen, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Für eine Stunde ging weltweit symbolisch das Licht aus. Hier die Akropolis im Dunkeln.
"Earth Hour": Die besten Bilder
2 von 35
"Earth Hour": Das Brandenburger Tor in Berlin.
"Earth Hour": Die besten Bilder
3 von 35
"Earth Hour": Chicago mit Licht...
"Earth Hour": Die besten Bilder
4 von 35
Chicago ohne Licht.
"Earth Hour": Die besten Bilder
5 von 35
"Earth Hour": Die City Hall in Norwegens Hauptstadt Oslo.
"Earth Hour": Die besten Bilder
6 von 35
"Earth Hour": Auch Gaudis La Sagrada Familia in Barcelona kam ohne Licht aus.
"Earth Hour": Die besten Bilder
7 von 35
"Earth Hour": Las Vegas.
"Earth Hour": Die besten Bilder
8 von 35
"Earth Hour": London, die erste.

"Earth Hour": Die besten Bilder

Der WWF rief zur Aktion "Earth Hour" für den Klimawandel auf und die Welt schaltete das Licht aus. Sehen Sie hier die besten Bilder.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark
Beängstigende Bilder: Im Europa-Park Rust brach am Samstagabend ein Großbrand aus. 
Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark
Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Das Tief "Wilma" beschert Deutschland derzeit sommerliche Temperaturen um die 30 Grad. Manche Regionen haben nach wochenlangem Sonnenschein dringend Regen nötig. Der …
Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Deutschland ist am Wochenende zweigeteilt: Im Norden bleibt es meist sonnig, in großen Teilen des Landes kann es aber heftig krachen. Wo die Sonne brennt, steigt auch …
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten
Die Weltkriegsbombe ist entschärft und abtransportiert. Aber für Helfer geht die Arbeit in Dresden weiter. Viele Menschen können erst am Freitag zurück nach Hause.
Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.