Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+
Ein Wachmann an der East Side Gallery wurde zusammengeschlagen.

Unbekannte wollten Lücke schließen

East Side Gallery: Angriff auf Wachmann

Berlin - Nach den Querelen um die East Side Gallery in Berlin haben Unbekannte einen Wachmann auf dem Baugelände an der Mauer zusammengeschlagen.

Er hatte nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Montag sechs dunkel gekleidete Männer dabei ertappt, wie sie über den Bauzaun an der Mühlenstraße klettern wollten. Als er sie ansprach, schlug ihn einer mit einem Gegenstand nieder, so dass er bewusstlos wurde. Gegen 1.30 Uhr stiegen erneut mehrere Unbekannte über den Baustellenzaun und brachten eine große Holzplatte an den Mauerdurchbrüchen an, um die Lücke zu schließen.

Fotos: Hasselhoff singt für den Mauer-Erhalt

Fotos: Hasselhoff singt für den Mauer-Erhalt

Um die East Side Gallery gibt es seit Wochen Streit, weil wegen eines Bauvorhabens Betonsegmente aus der Mauer getrennt wurden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenken an die Opfer des Amatrice-Erdbebens
Rom (dpa) - Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Italien mit fast 300 Toten haben die Bewohner der besonders betroffenen Stadt Amatrice mit einem Fackelzug der …
Gedenken an die Opfer des Amatrice-Erdbebens
Deutsche nach Bergsturz in der Schweiz vermisst
Bondo (dpa) - Nach einem riesigen Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden werden acht Menschen vermisst, darunter nach Angaben der Kantonspolizei auch Deutsche und …
Deutsche nach Bergsturz in der Schweiz vermisst
Auto gerät in Geschäftsstraße: Frau tot, sechs Verletzte
Mit hohem Tempo rast ein Autofahrer durch eine Geschäftsstraße. Eine Frau kommt ums Leben, ihre Tochter wird lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer hatte wohl …
Auto gerät in Geschäftsstraße: Frau tot, sechs Verletzte
Bergrutsch in der Schweiz: Deutsche unter acht Vermissten 
Nach einem Bergrutsch im Südosten der Schweiz werden acht Menschen vermisst, darunter auch Deutsche.
Bergrutsch in der Schweiz: Deutsche unter acht Vermissten 

Kommentare