Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück

Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
+
Das Ebola-Virus.

Drei Patienten in Isolierstation

Ebola-Verdachtsfälle nun auch in Mali

Bamako - Nach dem Ausbruch der Ebola-Epidemie im westafrikanischen Guinea gibt es nun drei Verdachtsfälle im benachbarten Mali.

Die drei Patienten seien auf eine Isolierstation gebracht worden, teilte die malische Regierung am Donnerstagabend. Ihr Zustand sei dabei, sich zu verbessern. Proben seien genommen und zur Analyse ins Ausland geschickt worden.

In Guinea tötete der Erreger in den vergangenen Wochen fast 80 Menschen, insgesamt gab es in dem Land mehr als 120 Verdachtsfälle. Im benachbarten Liberia bestätigten sich mindestens zwei Ebola-Fälle, aus Sierra Leone wurden weitere Verdachtsfälle gemeldet.

Das Ebola-Virus wird durch Blut und andere Körperflüssigkeiten übertragen, Infizierte leiden an inneren Blutungen und Austrocknung. In 25 bis 90 Prozent der Fälle verläuft die Krankheit laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) tödlich, die Sterblichkeit ist dabei abhängig vom Erregerstrang. Bis heute gibt es keine Impfung oder Therapie gegen das Virus.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

600 Liter Glühwein in Gully gegossen - Budenbetreiber fassungslos
Auf dem Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern haben Unbekannte einen Budenbetreiber um 600 Liter Glühwein gebracht. Die Täter haben sich wohl still und heimlich ans Werk …
600 Liter Glühwein in Gully gegossen - Budenbetreiber fassungslos
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Ein tragischer Vorfall hat sich in einem niederländischen Zoo ereignet. Völlig unerwartet hat dort ein Löwe hat eine Löwin tot gebissen.  
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Döner darf weiter Phosphate enthalten
Einer der Lieblingssnacks der Deutschen darf bleiben, wie er ist: Ein Verbot von Phosphaten im Dönerfleisch ist im Europaparlament knapp gescheitert. Essen wir damit …
Döner darf weiter Phosphate enthalten
Geplanter IS-Anschlag in Düsseldorf: Angeklagter freigesprochen
Im Prozess um einen in der Düsseldorfer Altstadt geplanten Anschlag ist einer der drei Verdächtigen am Mittwoch freigesprochen worden. 
Geplanter IS-Anschlag in Düsseldorf: Angeklagter freigesprochen

Kommentare