+

Drei Sorten von Rückruf betroffen

Eckes-Granini ruft "FruchtTiger" und "hohes C" zurück

Nieder-Olm - Der Getränke-Hersteller Eckes-Granini hat vorsorglich drei verschiedene Fruchtsaftgetränke zurückgerufen - Sorten von "FruchtTiger" und "hohes C". Lesen Sie den Grund.

Nach einigen Reklamationen und Überprüfungen sei davon auszugehen, dass einige Flaschen während der Abfüllung mit Hefen verunreinigt worden seien, teilte ein Sprecher des Unternehmens mit Sitz in Nieder-Olm bei Mainz am Donnerstag mit. „Diese Hefen verursachen einen Gärungsprozess, der wiederum zu einem Druckaufbau in der Flasche führen kann“, heißt es in der Mitteilung. Die Folge: Die Flaschen verformen sich. Beim Öffnen kann das Getränk durch den entweichenden Druck herausspritzen.

Diese drei Sorten "FruchtTiger" und hohes C" sollten Sie nicht öffnen

Betroffen sind laut der Mitteilung 0,5 Liter PET-Flachen von FruchtTiger Apfel-Erdbeere (Mindesthaltbarkeitsdatum: 11. und 12. Juli 2016), FruchtTiger Sport Apfel-Citrus (Mindesthaltbarkeitsdatum: 9. September 2016) sowie Naturelle Apfel-Zitrone von hohes C (Mindesthaltbarkeitsdatum: 10. und 11. Juli 2016). Alle anderen Produkte der Marken FruchtTiger und Naturelle von hohes C seien nicht von dem Rückruf betroffen.

Kunden bekommen im Geschäft ihr Geld zurück

Verbraucher sollen die optisch auffälligen Flaschen nicht öffnen und den Inhalt nicht trinken, sondern die Flaschen in die Geschäfte zurückbringen oder entsorgen. Der Kaufpreis werde bei Rückgabe erstattet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Das Inferno am Londoner Grenfell Tower gab den Ausschlag: Rund 70 Bewohner eines gefährdeten Hauses in Wuppertal mussten raus. Nun reagiert der Vermieter auf die …
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun wurde er vor dem Landgericht Schwerin verurteilt.
Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Künstler Manfred Kielnhofer hat seine Figuren "Wächter der Zeit" in Kassel während der documenta aufgestellt. Sie verschwinden aber immer wieder.
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker

Kommentare