Ecuador: Bus stürzt über Klippe

Quito - Bei einem Absturz eines Busses über eine Klippe im Norden Ecuadors sind mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen.

Der Bus sei nahe der Stadt Quajara von der Straße abgekommen und über eine Klippe gestürzt, sagte die örtliche Polizeichefin Fernanda Albuja. Die Behörden bezifferten die Zahl der Toten zunächst mit 26, sie könnte sich aber noch ändern, erklärte Albuja. 23 weitere Personen wurden verletzt. Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa/Soledad Contreras

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert
Die Polizei wird gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige Untersuchungen …
Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Im Berliner Stadtteil Schöneberg wurde am Montag ein verdächtiges Auto entdeckt, aus dem Drähte herausragen. Spezialisten des LKA rückten an.
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 hat begonnen: Im Fastenmonat verzichten Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken. Alle Informationen finden Sie …
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?

Kommentare