Edeka ruft Apfelschorle zurück

Hamburg - Die Lebensmittelkette Edeka ruft wegen möglicher Verunreinigungen bestimmte Chargen ihrer Apfelschorle der Marke Gut&Günstig zurück. Welche Flaschen in welchen Bundesländern verunreinigt sind:

Betroffen seien 1,5 Literflaschen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 6. März und 7. März 2012, teilte Edeka am Freitag in Hamburg mit. “Aufgrund einer Verunreinigung im Abfüllprozess in einer Produktionsstätte eines Lieferanten kann sich die Plastik-Flasche (PET) durch einen Gärungsprozess ausdehnen bis hin zum Platzen“, erklärte das Unternehmen. Es bestehe Verletzungsgefahr. Bereits gekaufte Flaschen sollten nicht geöffnet werden.

Die Chargen wurden nach den Angaben nach Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, ins Saarland und ins südliche Hessen geliefert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Erneut zeigt sich, wie gefährlich Indiens Straßen sein können. Ein Schulbus kollidiert mit einem Lastwagen. Viele Kinder und der Fahrer sterben.
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia

Kommentare