Edelsteinauktion: Birma erlöst 1,1 Milliarden Euro

Rangun - Birma hat nach dem Bericht einer staatlichen Zeitschrift bei einer Edelsteinauktion einen Erlös von 1,1 Milliarden Euro erzielt. Wie die Versteigerung ablief und wozu sie diente:

Die Wochenzeitschrift “Voice“ berichtete am Samstag, bei der Auktion seien in diesem Monat 22.317 Lose Jade, 284 Lose Edelsteine und 355 Lose Perlen versteigert worden. Bei der Hauptauktion im März hatte Birma einen Erlös von rund 2,8 Milliarden Dollar (zwei Milliarden Euro) erzielt. Birma ist einer der weltweit größten Produzenten von Jade und Rubinen. Die Edelsteinauktionen sind einer der wichtigsten Devisenbringer für die vom Militär dominierte Regierung, die wegen ihrer Menschenrechtspolitik international isoliert ist. Die USA verabschiedeten 2008 ein Gesetz gegen die Einfuhr von Edelsteinen aus Birma.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare