Edelsteinauktion: Birma erlöst 1,1 Milliarden Euro

Rangun - Birma hat nach dem Bericht einer staatlichen Zeitschrift bei einer Edelsteinauktion einen Erlös von 1,1 Milliarden Euro erzielt. Wie die Versteigerung ablief und wozu sie diente:

Die Wochenzeitschrift “Voice“ berichtete am Samstag, bei der Auktion seien in diesem Monat 22.317 Lose Jade, 284 Lose Edelsteine und 355 Lose Perlen versteigert worden. Bei der Hauptauktion im März hatte Birma einen Erlös von rund 2,8 Milliarden Dollar (zwei Milliarden Euro) erzielt. Birma ist einer der weltweit größten Produzenten von Jade und Rubinen. Die Edelsteinauktionen sind einer der wichtigsten Devisenbringer für die vom Militär dominierte Regierung, die wegen ihrer Menschenrechtspolitik international isoliert ist. Die USA verabschiedeten 2008 ein Gesetz gegen die Einfuhr von Edelsteinen aus Birma.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare