dapd
1 von 20
Was verbirgt sich hinter der Abkürzung EHEC?
2 von 20
Es handelt sich bei EHEC-Bakterien um die sogenannten Enterohämorrhagischen Escherichia Coli-Bakterien. Seit Anfang Mai verbreitet ein besonders aggressiver Erreger Angst und Schrecken in Deutschland.
3 von 20
Bisher sind 36 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben. Überraschend: Betroffen sind vor allem junge Frauen. Normalerweise erkranken Kleinkinder unter fünf Jahren, ältere und immunschwache Menschen durch eine EHEC-Infektion.
4 von 20
Bei EHEC handelt es sich um eine gefährliche Variante des für den Menschen harmlosen Darmbewohners Escherichia coli. EHEC kommt im Darm von Weiderkäuern vor. Gelangt es jedoch in den Körper des Menschen, setzen die Bakterien dort gefährliche Giftstoffe frei.
5 von 20
Wissenschaftler haben das Genom des Erregers bereits entschlüsselt. Dabei fanden sie heraus, dass zwei Bakterienstämme ihre Erbsubstanz miteinander ausgetauscht haben.
6 von 20
Welche Symptome bringt eine EHEC-Erkrankung mit sich?
7 von 20
Der Erreger kann sich zunächst durch blutigen und wässrigen Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und Bauchschmerzen bemerkbar machen. Zudem sind bei schweren Verläufen auch Blutarmut, Gefäß- und Nierenschäden möglich. Auch wenn die Krankheit überstanden ist, können Gesundheitsschäden wie etwa Nierenleiden zurückbleiben.
8 von 20
Wie wird die Krankheit übertragen?

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Berlin - In Deutschland wütet ein gefährlicher Keim, der lebensgefährliche Darminfektionen auslöst. Hier gibt es die sieben wichtigsten Fragen und Anworten zum EHEC-Virus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel
Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an
Der Prozess gegen eine 61-jährige Ärztin wegen unerlaubter Abtreibungs-Werbung zeigt: Schwangerschaftsabbrüche spalten weiterhin die Gesellschaft. Das war schon in der …
Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Seit einer Woche ist jeder Kontakt zur "ARA San Juan" abgerissen. Etwa so lange reicht der Sauerstoff an Bord des U-Bootes aus, wenn es nicht auftauchen kann. Eine groß …
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Hunger und Armut gehören zum Alltag der Familien in Niger. Unicef hilft vor Ort und versucht, den Mädchen und Buben ein Stück Kindheit und eine Zukunft zu geben. Einen …
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger

Kommentare