EHEC-Massentest nun auch im Kreis Lippe

Detmold -Auch der Kreis Lippe versucht jetzt, dem EHEC-Erreger mit Massentests auf die Spur zu kommen. Diese sollen unter anderem bei Menschen durchgeführt werden, die "Essen auf Rädern" bekommen haben.

Insgesamt würden bis zu 700 Menschen getestet, sagte Kreissprecherin Anne Helpup am Freitag. Anfang der Woche waren zwei Bewohner einer Behinderten-Pflegeeinrichtung in Detmold an dem Durchfallerreger EHEC erkrankt. Sie litten an dem gefährlichen HU-Syndrom, das durch EHEC-Bakterien ausgelöst werden kann. Daraufhin wurden in dem Heim 200 Menschen getestet, 95 Prozent der Proben sind ausgewertet. Bei zwei Menschen sei EHEC nachgewiesen worden, die Betroffenen seien aber nicht erkrankt.

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Lesen Sie dazu auch:

Ursache für EHEC-Epidemie offenbar geklärt

Hunderte Kinder zum EHEC-Massentest

Ab Montag sollen außerdem bis zu 500 Menschen getestet werden, die “Essen auf Rädern“ von einem Caterer aus Bad Lippspringe erhalten hatten. Der Betrieb hatte auch eine Grundschule in Altenbeken beliefert, an der drei Jungen schwer erkrankt waren. Daraufhin hatte der Kreis einen EHEC-Massentest an 800 Menschen gestartet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare