Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Ehedrama: Frau und ungeborenes Baby tot

Emsdetten/Münster - Bei einem Ehedrama im münsterländischen Emsdetten sind am Sonntag eine hochschwangere Frau und ihr ungeborenes Kind getötet worden.

Als Tatverdächtiger sitzt der Ehemann der 35 Jahre alten Frau hinter Gittern, wie die Staatsanwaltschaft Münster am Montag mitteilte. Er soll seine Frau erwürgt haben. Ein Richter erließ Haftbefehl wegen Totschlags und Abtreibung. Das Paar hat ein weiteres anderthalbjähriges Kind.

Der 36-Jährige war am Sonntagabend mit zwei Verwandten zur Polizeiwache Emsdetten gekommen. Dort gab er an, dass er möglicherweise seine Frau getötet habe. Rettungskräfte fanden die im achten Monat schwangere Frau wenig später tot in der gemeinsamen Wohnung. Auch für das ungeborene Kind kam jede Hilfe zu spät. “Vermutlich ist ein Streit zwischen den Eheleuten eskaliert“, hieß es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Der Tatverdächtige war bei der Polizei bereits zweimal wegen Gewalt gegen seine Frau aufgefallen. Im ersten Fall 2007 wurde er wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Im zweiten Fall 2010 hatte die Frau eine Anzeige später zurückgezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Crash: Mindestens 15 Tote bei schwerem Auffahrunfall
Bei einem schweren Auffahrunfall sind im Zentrum Ägyptens mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen.
Horror-Crash: Mindestens 15 Tote bei schwerem Auffahrunfall
Lotto am Samstag 21.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Heute können Sie wieder Millionär werden: 4 Millionen Euro liegen im Lotto-Jackpot. So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen vom 21.10.2017 im Live-Stream.
Lotto am Samstag 21.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Ein Tag zusätzlich frei: Darüber darf sich im Jahr 2017 jeder in Deutschland freuen. Denn wegen eines Geburtstags gilt für den Reformationstag in diesem Jahr eine …
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
80-Jähriger will ausparken - sieben Autos demoliert
Gleich sieben Fahrzeuge hat ein 80-jähriger Mann demoliert, als er mit seinem Fahrzeug die Tiefgarage eines Supermarktes ausparken wollte. 
80-Jähriger will ausparken - sieben Autos demoliert

Kommentare