+
In diesem Haus in London ist Eva Rausing - Ehefrau des Tetra-Pak-Erben Hans Rausing - tot aufgefunden worden.

Ehefrau von Tetra-Pak-Erben tot gefunden

London - Rätsel um den den Tod von der Ehefrau des Tetra-Pak-Erben: Eva Rausing ist tot in ihrem Haus gefunden worden. Ihr Ehemann soll verhaftet worden sein.

Die Ehefrau des millionenschweren Tetra-Pak-Erben Hans Rausing ist Medienberichten zufolge tot in ihrem Haus im Londoner Edelstadtteil Belgravia aufgefunden worden. Die Polizei bestätigte am Dienstag lediglich den Tod einer Frau. Man habe am Montag einen 49 Jahre alten Mann wegen Drogenbesitzes festgenommen, hieß es am Dienstag von Scotland Yard. Bei einer anschließenden Untersuchung sei die Frau gefunden worden. Eine Obduktion soll nähere Informationen bringen.

Mehrere Medien berichteten am Dienstag übereinstimmend, es handle sich um Rausings Ehefrau Eva. Spekuliert wurde auch, dass der Festgenommene Rausing selber sein könnte. Rausings Vater, der ebenfalls Hans Rausing heißt, hatte den Verpackungskonzern Tetra Pak seit 1951 aufgebaut und war mit dem Karton, der unter anderem Milch länger frisch hält, reich geworden. Nach Angaben des Senders BBC ist das Unternehmen heute 5,4 Milliarden Pfund (6,4 Milliarden Euro) wert.

Rausing senior stand 2010 auf Platz 64 der „Forbes“-Liste der reichsten Männer der Welt. Die Familie stammt aus Schweden, mehrere Mitglieder leben jedoch in London. Eva Rausing kommt aus den USA.

Das Ehepaar hatte bereits 2008 Ärger mit der Polizei gehabt, weil in ihrem Haus unter anderem Kokain und Heroin gefunden worden waren. Eva Rausing hatte zudem versucht, kleine Mengen Drogen in die US-Botschaft in London zu schmuggeln. Es gab jedoch eine Einigung zwischen den Anwälten und der Staatsanwaltschaft. Ihre Familie hatte anschließend gesagt, sie unterstütze die beiden dabei, ihre Drogensucht zu überwinden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare