54-Jährige muss ins Gefängnis

Streit um Alkohol eskaliert: Frau ersticht Ehemann

Halle - Ein Streit um Geld und Alkohol war eskaliert - da griff die Ehegattin zum Küchenmesser: Eine Frau musste sich nun wegen Totschlags dem Landgericht Halle stellen.

Weil sie ihren Mann an Silvester mit einem Küchenmesser getötet hat, ist eine 54 Jahre alte Frau aus Sachsen-Anhalt zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Landgericht Halle sprach sie am Freitag des Totschlags schuldig. Mit dem Urteil ging das Gericht über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus. Die hatte sieben Jahre Gefängnis, die Verteidigung sechs Jahre gefordert.

Ihr Geständnis habe sie vor einer zweistelligen Strafe bewahrt, sagte der Richter. Die 54-Jährige habe bei ihrer Tat „zielgerichtet und klar gehandelt“. Die Frau hatte zugegeben, ihren Mann am Silvesterabend 2013 ein Küchenmesser in die Brust gestoßen zu haben. Ihr Mann habe sie mit einem Schrubber bedroht. Sie hätten sich um Geld und Alkohol gestritten und beide Alkohol getrunken.

Die Frau nahm das Urteil regungslos auf. „Das war eine Art der Trennung, die nicht rückgängig zu machen ist. Und dafür hat niemand Verständnis“, sagte der Richter. Warum sich das Paar nicht habe scheiden lassen, könne man nicht verstehen, sagte der Oberstaatsanwalt in seinem Plädoyer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall-Drama: Biene sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Nach dem Stich einer Wespe hat ein 19-jähriger Autofahrer im bayerischen Roth die Kontrolle über seinen Wagen verloren und eine vierköpfige Familie angefahren.
Unfall-Drama: Biene sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue …
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss
Wird Busfahren jetzt teurer? Die Preiserhöhungs-Spekulationen gibt es bereits länger: Jetzt spricht der Flixbus-Boss und bringt Klarheit. 
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Angela Merkel macht hier Osterurlaub und im Sommer kommen tausende Gäste. Da wackelt auf Ischia die Erde, Häuser stürzen ein, Panik kommt auf. Menschen sterben oder …
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia

Kommentare