+
Ein Kriminalbeamter verlässt das Wohnhaus in Jena, in dem die zwei Leichen gefunden wurden. Foto: Martin Wichmann

Ehepaar stirbt nach Gewalttat in Jenaer Wohnung

Der Tod eines Ehepaars in Jena gibt Rätsel auf. Ist ein Streit zwischen den beiden eskaliert, oder wurden sie von einem Dritten umgebracht?

Jena (dpa) - Ein Ehepaar ist in einer Wohnung in Jena gewaltsam ums Leben gekommen. Der 47-jährige Mann und die 40 Jahre alte Frau hätten erhebliche Schnitt- und Stichverletzungen erlitten, teilte eine Polizeisprecherin am Montag mit.

Die Polizei habe das Paar am Vormittag leblos in der Wohnung entdeckt. Versuche, die beiden wiederzuleben, seien vergeblich gewesen.

Wie es zu den tödlichen Verletzungen kam, war zunächst unklar. Ein Beziehungsdrama sei möglich. Es könne aber auch sein, dass eine dritte Person das Ehepaar umgebracht habe, hieß es. Die Leichen sollten noch am Montag obduziert werden, mit den genauen Ergebnissen sei aber erst am Dienstag zu rechnen, sagte Staatsanwältin Annett Börner-Lange.

Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen hüllte sie sich ansonsten weitgehend in Schweigen - etwa dazu, ob es einer der beiden Eheleute war, der die Polizei am Vormittag alarmiert hat, ob eine Tatwaffe in der Wohnung gefunden wurde und ob es dort Anzeichen für einen Kampf gibt. Bekannt ist, dass die beiden zwar verheiratet waren, aber getrennt gelebt haben.

Laut MDR Thüringen soll es in der Wohnung eine lautstarke Auseinandersetzung gegeben haben. Davon habe sie keine Kenntnis, sagte Börner-Lange. Ihren Angaben nach waren auch am frühen Montagnachmittag noch Spezialisten vor Ort, um Spuren zu sichern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare