+
Jonas Gellert kümmert sich um Andy - um dem schmeckt es sichtlich gut.

Vor Katze gerettet

So süß! Eichhörnchen Andy hält Pfleger auf Trab

Ulm - Vom Katzenmaul zur Grillparty - die ersten Tage im Leben des Ulmer Eichhörnchenbabys Andy waren turbulent. Bei Tierpfleger Jonas Galler geht es dem Kleinen nun richtig gut.

Ein bisschen müde sieht Andy aus.

Eine Katze schnappte sich das kleine Nagetier und legte es ihrer Besitzerin vor die Tür. Die Frau fuhr das 32 Gramm schwere Fellknäuel daraufhin ins Tierheim - in die Obhut von Tierpfleger Jonas Galler. Der 25-Jährige sagt über seinen jüngsten Pflegefall: „Er hatte nur leichte Kratzwunden.“

Nun päppelt Galler sein Eichhörnchen seit zwei Wochen mit dem Milchfläschchen auf. Kein einfacher Job - denn der kleine Gast will rund um die Uhr an der Flasche nuckeln. „Andy ist fast so anstrengend wie ein Menschenbaby. Er schreit nur nicht so viel“, sagt Galler.

Mini-Eichhörnchen Andy hat ständig Hunger.

Der Tierpfleger muss das Eichhörnchenbaby überall mit hinnehmen, um es zu füttern - gleich am Tag seiner Ankunft ging der Pfleger mit Andy auf eine Grillparty von Freunden. „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“, weiß der Volksmund, aber die harte Arbeit lohnt: Andy bringt mittlerweile 70 Gramm auf die Waage.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf 14 Tote.
Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Kommentare