Polizei bemerkt "verdächtige Bewegungen"

Sex im Auto kommt Paar teuer zu stehen

Caracas - Nicht nur Sex im Bordell, auch das einvernehmliche Liebesspiel im eigenen Auto kann Venezolaner teuer zu stehen kommen.

Die Justiz des südamerikanischen Staates verdonnerte ein Paar am Dienstag zur Zahlung von umgerechnet eintausend Euro, weil es laut Polizisten bei "anstößigen Handlungen" ertappt worden war. Demnach waren die beiden im vergangenen November gerade hinter den beschlagenen Scheiben ihres Wagens in einem Waldstück zugange, als patrouillierende Beamte "verdächtigen Bewegungen" nachgingen und die Zwei in flagranti erwischten.

Das elfmonatige Verfahren und die drakonische Strafe sorgten in Venezuela gleich aus zwei Gründen für Kopfschütteln: Zum einen beläuft sich das Bußgeld auf das Dreifache des monatlichen Mindesteinkommens - zum anderen hätten viele Einwohner des notorisch kriminalitätsgeplagten Landes die Energie von Polizei und Staatsanwaltschaft lieber in die Jagd auf Diebe und andere Verbrecher investiert gesehen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Entgegen erster Vermutungen handelt es um ein Erdbeben natürlichen Ursprungs.
Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
In einem Park in der Nähe von Dülmen (Coesfeld) ist ein toter Säugling gefunden worden.
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300

Kommentare