+
Auch "Wir sind Helden"-Sängerin Judith Holofernes bewegte das Schicksal der Familie.

"Ein Elefant für Dich"

Mutter verliert kleine Tochter und rührt Netzgemeinde zu Tränen

Berlin - Auf rührende Art und Weise hat sich eine Mutter von ihrer verstorbenen Tochter verabschiedet. Das Mädchen wurde nur vier Jahre alt. Das Netz trauert mit der Journalistin.

Mit dem Wir-sind-Helden-Lied „Ein Elefant für dich“ hat sich eine trauernde Mutter von ihrer behinderten Tochter verabschiedet - und damit viel Anteilnahme im Internet ausgelöst. „Wir sind fassungslos und traurig - und unendlich dankbar, vier Jahre und zwei Monate mit ihr gelebt haben zu dürfen“, schreibt die Journalistin Mareice Kaiser in ihrem Blog „Kaiserinnenreich“, in dem sie seit Anfang 2014 ihr Familienleben schildert. Das kleine Mädchen, das mit einem seltenen Chromosomenfehler zur Welt kam, sei am 30. Dezember „in unseren Armen eingeschlafen und gestorben“.

Dazu stellte Kaiser den Text von „Ein Elefant für dich“, in dem es etwa heißt: „Ich werde riesengroß für dich / Ein Elefant für dich / Ich trag dich meilenweiter / Über's Land / Und ich / Trag dich so weit wie ich kann (...).“

Im Kurznachrichtendienst Twitter verbreiteten sich rasch tröstende Worte unter dem Hashtag #einElefantfuerDich.

Auch Judith Holofernes (39), Sängerin der Band Wir sind Helden, meldete sich dort zu Wort: „Ich bin sprachlos, kann nicht aufhören zu weinen“, schrieb sie. Kaiser selbst wollte sich am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht zu der großen Resonanz äußern und verwies auf ihren Blog.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Reden über den Tod: Schule öffnet nach Bluttat wieder
Wie konnte es dazu kommen, dass ein 14-Jähriger an einer Schule in Lünen durch die Hand eines Mitschülers zu Tode kam? Während eine Mordkommission die Hintergründe …
Reden über den Tod: Schule öffnet nach Bluttat wieder
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
In Deutschland werden immer mehr Fälle bekannt, in denen schwer kranke Patienten mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris infiziert sind.
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler

Kommentare