Erdbeben erschüttert Gegend nahe Fukushima

Mito - Fast ein Jahr nach dem massiven Erdbeben und Tsunami im Nordosten Japans hat abermals ein Erdstoß die Region erschüttert.

Nach Angaben der US-Warte USGS traf das Beben mit der Stärke 5,4 am Freitag um 18.25 Uhr (MEZ) eine Gegend rund 40 Kilometer nördlich von Mito, der Hauptstadt der Präfektur Ibaraki auf der Hauptinsel Honshu.

Bilder aus dem Reaktor in Fukushima

Neue Bilder aus dem Reaktor in Fukushima

Die Region grenzt an die Präfektur Fukushima, wo die Naturkatastrophe vom 11. März 2011 vermutlich mehr als 21.000 Menschen das Leben kostete. Berichte über Verletzte oder Schäden nach dem jüngsten Erdbeben gab es zunächst nicht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Als Kind galt Turoop Losenge im Norden Kenias als schlechter Hirte. Darum haben ihn die Eltern auf die Schule geschickt. Heute ist er Professor. Er lebt in zwei Welten, …
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Noch Stunden nach der Tat ist die Lage in Wuppertal unübersichtlich. Wie kamen die Opfer ums Leben und wer sind die möglichen Täter?
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt

Kommentare