+
Schirme in München: Ein Regenband kommt vom Nordwesten langsam südostwärts voran. Foto: Andreas Gebert

Letzte Maiwoche bringt Sonne und Schauer

Offenbach (dpa) - Die letzte Maiwoche bringt wechselhaftes Wetter mit Sonne und Schauern. Landwirte in fast ganz Deutschland bekommen den langersehnten Regen im bisher viel zu trockenen Frühjahr.

Verantwortlich ist Tief Gunnar, das sich von Nordeuropa über uns schiebt.

Am Dienstag fällt vor allem in Alpennähe Regen, hier kann es auch noch vereinzelte Gewitter geben. Auch in den Mittelgebirgen und an der See kann es einzelne Schauer geben, die Sonne zeigt sich hauptsächlich im Westen des Landes. Am Mittwoch ist es sehr unterschiedlich bewölkt, der Südwesten und die See bekommen die meiste Sonne ab.

Der Donnerstag bringt dann dem Norden und der Mitte dichte Wolken und Regen. Nur ganz im Süden gibt es zeitweise sonnige Flecken. Die Temperaturen bewegen sich die ganze Woche zwischen 12 und 19 Grad, mit Sonne kann es bis zu 22 Grad geben. Vereinzelt ist in den Nächten leichter Bodenfrost möglich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare