Sieben Menschen verletzt

Ein Toter bei Ballon-Absturz in beliebter Ausflugsgegend in der Türkei

Ankara - Bei einem Unglück mit einem Heißluftballon ist in der Türkei ein Franzose getötet worden. Sieben weitere Menschen wurden verletzt, als der Ballon am Sonntag eine Stromleitung streifte und abstürzte, teilte das Verkehrsministerium mit.

Unter den Verletzten seien drei Ausländer. Laut türkischen Medienberichten handelte es sich bei dem Todesopfer um einen Diplomaten, der im französischen Konsulat in Istanbul arbeitete. Zudem soll ein kolumbianischer Profi-Basketballspieler unter den Verletzten sein. Der Unfall ereignete sich über den berühmten Felsformationen von Kappadokien, wo bei gutem Wetter jeden Morgen dutzende Ballons starten. 

Der Ballon mit 20 Passagieren an Bord sei nahe der bei Touristen beliebten Stadt Ortahisar abgestürzt, hieß es. Das Ballonfahren boomt in der zentralanatolischen Region. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Anbieter rasant. Seither gibt es Sicherheitsbedenken. Im Februar war ein Däne bei einer harten Landung getötet worden, im März wurden 49 Touristen bei einem ähnlichen Vorfall verletzt.

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland unterstützt Kampf gegen Ebola-Ausbruch im Kongo
Berlin (dpa) - Deutschland unterstützt die Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs im Kongo mit fünf Millionen Euro Soforthilfe. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium am …
Deutschland unterstützt Kampf gegen Ebola-Ausbruch im Kongo
Medienberichte: Harvey Weinstein stellt sich der Polizei und soll verhaftet werden
Nach zahlreichen Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs soll der Filmproduzent Harvey Weinstein verhaftet werden. Er will sich laut Medienberichten der Polizei stellen.
Medienberichte: Harvey Weinstein stellt sich der Polizei und soll verhaftet werden
Starkregen und Gewitter: Massive Überschwemmungen in Sachsen
Das Hochwasser 2010 an der Lausitzer Neiße ist vielen Menschen in Sachsen noch düster in Erinnerung. Jetzt hat es das obere Vogtland mit schweren Unwettern getroffen.
Starkregen und Gewitter: Massive Überschwemmungen in Sachsen
Immer mehr deutsche Kinder leiden unter „Kreidezähnen“ - Ursache ist erschütternd
Kinder und Jugendliche in Deutschland leiden immer häufiger unter sogenannten Kreidezähnen. Ärzte sprechen bereits von einer neuen Volkskrankheit. Gegen die Ursache kann …
Immer mehr deutsche Kinder leiden unter „Kreidezähnen“ - Ursache ist erschütternd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.