+
Das Brautkleid sorgt bei der Hochzeit für einen unvergesslichen Auftritt.

Ein Traum in Weiß: So finden Sie das perfekte Brautkleid

Sich einmal im Leben wie eine Prinzessin fühlen: Am großen Tag der Hochzeit geht dieser Traum in Erfüllung. Ein atemberaubendes Brautkleid verschafft Ihnen einen atemberaubenden Auftritt. Damit das gelingt, hier ein paar Tipps, wie Sie die perfekte Hochzeitsrobe finden.

Kurz, lang, schulterfrei, traditionell, verspielt, sexy – die Auswahl an Brautkleidern ist riesig. Um eine erste Vorstellung zu bekommen, welcher Stil ihnen gefällt, durchblättern Sie Hochzeitsmagazine oder besuchen Sie eine Brautmesse. Nehmen Sie Prospekte mit und sammeln Sie Bilder von Hochzeitsroben, deren Stil, Schnitt, Material und Farbe Ihnen gefallen. Dann treffen Sie eine Vorauswahl und gehen Sie gezielt auf die Suche.

Das Brautmodengeschäft

Recherchieren Sie nach einem Brautmodengeschäft, das Ihre favorisierten Marken und Designer führt. Wenn Sie nach einem bestimmten Modell suchen, fragen Sie am besten telefonisch nach. Hören Sie sich auch im Bekanntenkreis um oder lesen Sie im Internet Shop-Bewertungen durch.

Die Beratung

Vereinbaren Sie vier bis sechs Wochen vor der Hochzeit einen Termin in dem Brautmodengeschäft Ihrer Wahl. So bleibt genügend Zeit für eventuell notwendige Änderungsarbeiten am Brautkleid. Lassen Sie sich von Ihrer Mutter, der Trauzeugin oder einer guten Freundin, die Ihren Geschmack genau kennt und ehrlich zu Ihnen ist, beraten. Nehmen Sie nicht zu viele Personen mit zur Anprobe. Wenn jeder eine andere Meinung hat, werden Sie womöglich nur verunsichert und können sich nicht entscheiden. Lassen Sie sich nichts einreden. Sie alleine müssen sich in dem Brautkleid wohlfühlen. Es ist Ihr großer Tag.

Die Anprobe

Für die Anprobe sollten Sie mehrere Stunden Zeit einplanen. Zeigen Sie Ihre Ideensammlung den Verkäuferinnen und geben Sie ihr Preislimit an. So wissen diese genau, wonach Sie suchen, und können Ihnen passende Modelle bringen.

Am besten tragen Sie zur Anprobe hautfarbene Unterwäsche und einen trägerlosen BH. Verzichten Sie auf Make up und Lippenstift, damit Sie keine Flecken auf den edlen Stoffen hinterlassen. In exklusiven Boutiquen tragen die Verkäuferinnen sogar Handschuhe bei der Anprobe, um die Kleider zu schonen.

Das perfekte Brautkleid

Probieren Sie verschiedene Stilrichtungen an, um herauszufinden, was Ihnen steht. Das perfekte Brautkleid sieht genauso gut aus, wie sich die Trägerin in ihm fühlt. Kaufen Sie das Kleid deshalb unbedingt in der richtigen Größe. Die Wochen vor der Hochzeit sind stressig genug, zwingen Sie sich nicht, sich auch noch in Ihr Kleid hungern zu müssen.

Denken Sie ruhig auch praktisch: Brautkleider müssen viele Stunden lang bequem sitzen. Bei einer Trauung an Bord eines Schiffes nimmt ein Reifrock zum Beispiel zu viel Platz ein. Findet Ihre Hochzeit im Winter statt, sind Stola oder Armstulpen wichtig – die Gänsehaut soll schließlich nicht von der Kälte kommen.

Der Kauf

Wenn Sie sich für ein Modell entschieden haben, überstürzen Sie nichts. Lassen Sie sich das Brautkleid reservieren, schlafen Sie eine Nacht darüber und probieren Sie es dann noch einmal an. Wenn Sie sich darin immer noch umwerfend schön finden, haben Sie die richtige Robe für Ihre Hochzeit gefunden. Herzlichen Glückwunsch!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 steht kurz bevor. Im Fastenmonat verzichten Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken. Alle Informationen finden …
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Wer sein Kind in einer Kita unterbringen möchte, muss den Nachweis einer Impfberatung vorlegen. Wer diesen Nachweis nicht hat, dem droht künftig die Meldung beim Amt.
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
London - Ein 20-Jähriger Brite, der eine selbst gebastelte Bombe in eine volle U-Bahn geschmuggelt hatte, ist von einem Gericht in London zu 15 Haft verurteilt worden.
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt

Kommentare