Zettel im Hausflur

Einbrecher bedankt sich für Sicherheitsmängel im Haus

Bremen - Nach dem Diebstahl einer Schleifmaschine aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Bremen hat sich ein unbekannter Einbrecher über Sicherheitsmängel im Haus lustig gemacht.

Im Treppenhaus hing ein Zettel, auf dem er sich bei den Bewohnern für ihr „Entgegenkommen“ bedankte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Einbrechen sei nun mal ein hartes Geschäft, und die Bürger schützten sich immer häufiger gegen die Arbeit seiner Berufsgruppe: „Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.“ Die Polizei hatte nach der Anzeige der Bestohlenen die Spuren am Tatort untersucht. Dabei war aufgefallen, dass die Haustür nicht mehr ins Schloss fiel und Zwischen- sowie Kellertüren offen standen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare