Komplize schwer verletzt

Einbrecher erleidet tödlichen Stromschlag

Kaiserslautern - Bei einem Einbruch auf dem Firmengelände eines Nähmaschinenherstellers in Kaiserslautern hat ein 40 Jahre alter Mann einen Stromschlag erlitten und ist gestorben.

Ein 44-jähriger Komplize wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Die beiden Männer waren nachts mit zwei weiteren Tätern auf das ehemalige Firmengelände eines Nähmaschinenherstellers gelangt. Sie verschafften sich nach Angaben der Polizei Zutritt zu einem Raum mit Elektrotransformatoren. Dort kam der 40-Jährige offenbar mit Starkstrom in Berührung. Der Notarzt konnte wenig später nur noch seinen Tod feststellen.

Die beiden unverletzten Einbrecher wurden festgenommen. Bis auf einen der Männer seien alle wegen verschiedener Delikte wie Metall- und Kabeldiebstählen polizeibekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinderärzten fehlt die Zeit für psychosomatisch Erkrankte
Kinder klagen etwa über Bauch- oder Kopfschmerzen, ohne dass es eine organische Ursache gibt, haben Essstörungen oder ritzen sich: Das kann durch Mobbing oder die …
Kinderärzten fehlt die Zeit für psychosomatisch Erkrankte
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Der Kölner Dom musste am Freitagmorgen evakuiert werden. Die Polizei hatte eine „verdächtige Person“ festgenommen. Die Kathedrale wird aus Sicherheitsgründen mit …
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Kölner Dom wegen eines Verdächtigen evakuiert
Köln (dpa) - Der Kölner Dom ist wegen eines verdächtigen Mannes evakuiert worden. Der Mann habe sich auffällig verhalten und sei daraufhin von Polizisten in Gewahrsam …
Kölner Dom wegen eines Verdächtigen evakuiert
Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Großeinsatz in Mainz! Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus dem Kofferraum seines Audi A3 - als die Polizisten den Mann fassen, sind sie fassungslos!
Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.