"Dümmster Krimineller der Welt"

Einbrecher vergisst, sich bei Facebook abzumelden

  • schließen

Minnesota - Ein nicht gerade raffinierter Krimineller meldete sich während eines Einbruchs im US-Staat Minnesota bei Facebook an und führte den Hausbesitzer direkt auf seine Spur.

Ein folgenschwerer Fehler ist einem Einbrecher in Minnesota passiert. Während er in ein Haus in South St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota einstieg, nutzte er auch den Computer der Bewohner und loggte sich auf Facebook ein - jedoch nicht wieder aus. Das wurde dem 26-jährigen Kriminellen schließlich zum Verhängnis.

Wie CBS Minnesota auf seiner Internetseite berichtet, kam James Wood am 19. Juni nach Hause und fand seine Sachen durchwühlt vor. Seine Kreditkarten, Bargeld und seine Uhr fehlten. Stattdessen lagen alte Nike Tennisschuhe, eine Jeans und eine Gürtel dort. Das war allerdings nicht das einzige, das der Dieb hinterlassen hatte. Er nutzte während des Einbruchs auch den Computer im Haus. Auf dem Bildschirm war das Facebook-Profil des Unbekannten geöffnet. Er hatte offenbar vergessen sich wieder abzumelden und somit unfreiwillig seine "Visitenkarte" hinterlassen.

Hausbesitzer kontaktiert Einbrecher auf Facebook

Woods kontaktierte den 26-Jährigen über Facebook und bot ihm ein Treffen für den Austausch der hinterlassenen Sachen an. Kaum zu glauben, aber der Kriminelle ließ sich tatsächlich darauf ein. Der Dieb ist wohl "der dümmste Kriminelle der Welt", wird Woods vom Sender später zitiert. Zu besagtem Treffen kam es dann aber gar nicht mehr. Noch am gleichen Tag erkannte der Hausbesitzer den Einbrecher samt gestohlener Uhr am Handgelenk zufällig auf der Straße und alarmierte die Polizei. Selbst für den zuständigen Richter ist ein derartiger Fall außergewöhnlich. "So etwas habe ich noch nicht erlebt", erzählt er gegenüber CBS.

Jetzt droht dem leichtsinnigen Einbrecher eine saftige Strafe. Bis zu zehn Jahren Gefängnis und eine Geldbuße von 20.000 US-Dollar erwarten ihn bei einer Verurteilung.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare