Einbrecher schläft am Tatort ein

Wiesbaden - Wem so etwas passiert, der ist wirklich nicht besonders ausgeschlafen: Beim Einbruch in einen Wiesbadener Supermarkt hat den Dieb die Müdigkeit übermannt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, schaffte der 42-Jährige es nachts noch, Kosmetik, Zigaretten und Kleidung in Plastiksäcken zum Abtransport bereitzustellen. Dann sank er am Tatort in einen tiefen Schlaf. Dass er beim Eindringen in das Gebäude einen stillen Alarm ausgelöst hatte, wusste er nicht.

So fiel er schlaftrunken der Polizei in die Hände. Die stellte fest, dass der 42-Jährige zuletzt vor einer Woche wegen Einbruchs festgenommen worden war. Er wurde deshalb in Gewahrsam genommen und einem Haftrichter vorgeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare