Einbrecher stecken  im Aufzug fest - und rufen Polizei

Würzburg - Dumm gelaufen: Zwei Einbrecher sind am frühen Sonntagmorgen sechs Stunden lang im Aufzug eines Würzburger Sozialkaufhauses steckengeblieben. Die Polizei kam ihnen schließlich "zur Hilfe".

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, hatten die 24 und 31 Jahre alten Männer einen Lastenaufzug zu einem der Lager genommen, dort ließ sich jedoch die Aufzugtür nicht mehr öffnen.

Die irrsten wahren Geschichte der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Nach mehreren Stunden des Wartens blieb den Einbrechern nichts anderes übrig, als die Polizei um Hilfe zu rufen. Die Beamten befreiten sie - nahmen die einschlägig bekannten Diebe aber gleich nach der Befreiung wieder fest.
dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare