Den Drink wird er teuer bezahlen

Einbrecher wegen DNS an Bierdose geschnappt

Swansea - Weil er sich bei einem Einbruch noch gemütlich ein Bier schmecken ließ und die Dose dann anscheinend vergessen hat, muss ein Dieb nun seine eigene Dummheit ausbaden.

Eine Bierdose voller DNS-Spuren hat einen Einbrecher in Großbritannien auffliegen lassen. Der 39-Jährige war in Swansea in eine Wohnung eingestiegen. Da der Besitzer zu Hause war, floh der Mann unverrichteter Dinge, wie die Polizei in Südwales am Montag mitteilte. Während des Einbruchs hatte der Pechvogel sich offenbar Mut antrinken wollen, denn am Tatort fanden Ermittler eine offene Dose Bier. „Die Dose wurde kriminaltechnisch untersucht und enthielt ein vollständiges DNS-Profil“, sagte ein Sprecher. So konnte die Polizei dem Einbrecher, der in der Nachbarschaft des Opfers wohnte, die Tat nachweisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucher aus anderem Sonnensystem verblüfft Astronomen
Honolulu/Garching (dpa) - Ein unerwarteter Besucher aus den Tiefen des Alls begeistert Weltraumforscher: Zum ersten Mal haben Astronomen den Durchflug eines Asteroiden …
Besucher aus anderem Sonnensystem verblüfft Astronomen
Geisterfahrer baut schweren Unfall auf der A7
25 Kilometer ist ein Mann am Dienstagmorgen als Geisterfahrer auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg/Efze (Nordhessen) unterwegs gewesen.
Geisterfahrer baut schweren Unfall auf der A7
Tatmotiv Habgier: Doppelmörder von Thale verurteilt
In einem abgebrannten Haus im Harz werden zwei verkohlte Leichen gefunden. Es stellt sich heraus: Vater und Sohn sind Opfer eines Verbrechens geworden. Der Mörder ist …
Tatmotiv Habgier: Doppelmörder von Thale verurteilt
Einfamilienhaus in Berlin eingestürzt
Ein Einfamilienhaus stürzt ein, ein Kind wird dabei lebensgefährlich verletzt. Von dem Haus bleibt nur noch ein Trümmerhaufen. Jetzt beginnt die Ursachenermittlung.
Einfamilienhaus in Berlin eingestürzt

Kommentare