Den Drink wird er teuer bezahlen

Einbrecher wegen DNS an Bierdose geschnappt

Swansea - Weil er sich bei einem Einbruch noch gemütlich ein Bier schmecken ließ und die Dose dann anscheinend vergessen hat, muss ein Dieb nun seine eigene Dummheit ausbaden.

Eine Bierdose voller DNS-Spuren hat einen Einbrecher in Großbritannien auffliegen lassen. Der 39-Jährige war in Swansea in eine Wohnung eingestiegen. Da der Besitzer zu Hause war, floh der Mann unverrichteter Dinge, wie die Polizei in Südwales am Montag mitteilte. Während des Einbruchs hatte der Pechvogel sich offenbar Mut antrinken wollen, denn am Tatort fanden Ermittler eine offene Dose Bier. „Die Dose wurde kriminaltechnisch untersucht und enthielt ein vollständiges DNS-Profil“, sagte ein Sprecher. So konnte die Polizei dem Einbrecher, der in der Nachbarschaft des Opfers wohnte, die Tat nachweisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare